Tag 2 | Bergauf dem Ziel entgegen

Heute gab es nur eine Richtung und die hiess nach Oben. Morgens in Vevey sagten wir dem Genfersee noch «Adieu» und schauten in Richtung unserer Tagesetappe. Ein steiler Anstieg stand uns zwei bevor. Mir war schon vor dieser Reise bewusst, dass dies einer der härtesten Abschnitte sein wird. Aber immer «Schritt ver Schritt» dem Ziel entgegen.



Nach 400 harten Höhenmetern sind wir dann in Châtel-St-Denis angekommen. Dort gab es erstmal eine Erholungspause und ein Coupe Dänemark zur Belohnung. Jessy nutze die anderthalb Stunden, um einen kleinen Powernap zu machen. Nach der wohlverdienten Pause sind wir dann auf die Suche nach einem Schlafplatz gegangen. Drei Kilometer ausserhalb von Châtel-St-Denis, an einem Waldrand, sind wir dann fündig geworden. Jessy hat ihr Abendessen bereits gehabt und ist schon wieder im Schlafmodus. Für mich gibt es noch Hörnli mit Trüffelkäse, welche ich auf dem Gaskocher zubereite. Nach der Planung der Route für die morgige Etappe heisst es dann, ab ins Zelt und Energie tanken für den bevorstehenden Tag.




97 Ansichten